getestet – Dr. Hauschka Gesichtscreme und Reinigungsmilch

Die beiden Sachen waren in der letzten Glossybox als Proben drin und durften deshalb jetzt mit nach England. Ansonsten benutze ich zur Gesichtsreinigung immernoch gern Dermasence. das war mit aber leider zu groß für’s Handgepäck. Wie auch immer.

Auf jeden Fall wollte ich mal meine Meinung zu den Dr. Hauschka Produkten kurz los werden.

GlossyMärz13-DrHauschka

Sie machen was sie sollen. Die Creme ist vom Auftragen her recht angenehm und zieht gut ein. Die Farbe ist ähm, naja gelblich….ähm, nicht schön. Der Geruch ist auch ähm, naja. Am Anfang hab ich gedacht, ohoh, geht gar nicht. Nach ein paar Tagen hat sich das ganze leider nicht wirklich verbessert. Ich mag den Geruch nach Quitte gar nicht.

Die Reinigungsmilch ist wesentlich angenehmer. Die Konsistenz ist weich aber nicht zu flüssig. Auch hartnäckigen Mascara hat die Milch gut abgenommen.

Fazit: Die Sachen finden jetzt nicht den Weg in die tägliche Anwendung, aber für unterwegs, wo man nicht viel Gepäck mitschleppen will, waren die Proben gut.