MeinXXL.de kann’s besser! – Das ist mal eine Ansage

Ihr erinnert euch doch bestimmt noch an die Bloggeraktion von Picanova, bei der Blogger einen 50€-Gutschein für deren Shop bekommen haben, um darüber zu berichten.

Jetzt kommt von MeinXXL mit dieser Ansage. Ok, ich bin gespannt und bin natürlich gern dabei. Auch hier soll man darüber berichten und bekommt dann einen Gutschein im Wert von 50€. Also wirklich die gleichen Bedingungen.

Ich habe schonmal ein wenig auf der Shopseite rumgeklickt und muss sagen, dass sie der von Picanova sehr ähnlich ist. Was mir direkt aber positiv aufgefallen ist, sind die Preise. Nicht nur der Versand ist 3€ günstiger, vor allem aber sind die Preise für die Leinwände zumindest im Moment günstiger. Hier stimmt das Versprechen schonmal.

Auf weiteres kann man also gespannt sein.

 

edit: Und schon ist der Gutschein da. Jetzt muss ich mir ein gutes Bild zum Drucken suchen. Das ist eine schwere Aufgabe.

Advertisements

Picanova – die Leinwand 2

Jippi, die neue Leinwand ist seit ein paar Tagen da. Wieder kam die Leinwand gut verpackt hier an und per GLS.

Zum Glück war mein Freund zufällig daheim. Eine Sendungsbenachrichtigung gab es nämlich diesmal leider nicht.

Das wichtigste ist, dass diesmal wesentlich mehr Hund drauf zu sehen ist. So konnte die Leinwand ganz schnell über der Couch aufgehangen werden.

image

hier noch mal ein Bild von der Verpackung

image

und von der Rückseite

image

Was mir das sagen soll, hab ich noch nicht raus. So sehen alle 4 Ecken aus.

image

Hier nochmal der erste Artikel dazu.

Habt ihr schonmal ein Leinwand drucken lassen? Wie sind eure Erfahrungen?

Picanova – die Leinwand

Vor einer Weile hatte ich von der Blogger-Aktion berichtet. Am vorletzten Tag habe ich dann endlich ein Bild ausgesucht, welches ich drucken lassen wollte.

Originalfoto

Dass das fotografierte Bild nicht genau so aussah, könnt ihr euch bestimmt denken. Ich musste es zuschneiden. Dazu gleich mehr.

Die Bestellung:

Direkt auf der Startseite ist der Bestellbutton für die Leinwand.

  • Im ersten Schritt läd man sein Foto hoch (max 60MB)
  • Als nächstes bekommt man angezeigt, welche Formate mit dem hochgeladenen Bild möglich sind. Dazu kommen noch Einstellungen für den Rahmen.
  • Dann kann man unterschiedliche Effekte wie schwarz/weiß, sepia oder Strichzeichnung wählen.
  • Jetzt muss nur noch die Adresse eingegeben werden und eine der vielen Bezahlmöglichkeiten gewählt werden (Lob dafür).

Zu Schritt 2 habe ich eine Kritik anzubringen. Wie gesagt, ich wollte ein breites Bild. Dazu musste ich allerdings vor dem hochladen das Bild zurecht schneiden. ist es so schwer, das in die Software einzubauen, dass man das ncoh im Bestellprozess anpasst? Es ist nur möglich das Bild so zu nehmen, wie es ist. Nichtmal ein verschieben ist möglich. Auch einen Ausschnitt eines Bildes wählen geht nicht. Echt schade. Oder bin ich an der Stelle zu anspruchsvoll?

So sah meine Druckvorschau aus:

größer gedruckt

Schön, oder?

Versand und Verpackung:

Am 30.06. habe ich bestellt. Am 2.07. kam bereits die Versandbestätigung, die mir sagte, dass die Leinwand per GLS auf den Weg geht. Erst am 3. war die Leinwand bei GLS und am 4.7. dann bei mir.

Die Freude war natürlich groß, als es angekommen ist. Ich hab mich aber schon gefragt, warum die Verpackung so riesig war. Sie war bestimmt doppelt so hoch wie die Leinwand. Sehr gut war, dass die Leinwand nochmal in Luftpolsterfolie eingeschlagen war. Von hinten ist nochmal „Picanova“ aufgedruckt. Joa, stört nicht.

Meine Freude war dummerweise so groß, dass ich gleich ausgepackt habe, statt vorher noch ein Bild zu machen.

Hinterher hab ich aber noch ein Bild an der Verpackung gemacht.

Verpackung

Fällt euch was auf am Bild? Richtig, es fehlt ein viertel Hundegesicht. An der linken Bildseite fällt es ja noch gar nciht so auf, weil da genug Hund drauf war, aber rechts….ähm, ja. eigentlich hat der Hund ein ganzes Auge und sogar noch ein Ohr.

Hier nochmal in schön, die Leinwand:

Leinwand

Ansich find ich die Leinwand echt schön. Die Qualität ist echt gut und die Farben sind schön.

Kundenservice:

Zeit, den Service zu testen. So finde ich die Leinwand nun wirklich nicht akzeptabel. Also habe ich dem Kundenservice eine Mail geschrieben. Wo ich genau die Bilder von oben mitgeschickt habe. Schon einen Tag später kam eine Antwort.

          Lieber Kunde,

vielen Dank für das Zusenden der Fotos.Bei der Überprüfung Ihrer Reklamation mussten wir leider feststellen, dass sich ein Fehler in die Vorschaufunktion im Bestellprozess eingeschlichen hat. Leider ist der Motivverlust durch das Umschlagen der Leinwand in Realität größer als dort angezeigt.Aus diesem Grund möchten wir Ihnen anbieten, Ihre Leinwand erneut mit der Randmethode „gezerrt“, schwarz oder weiß zu drucken, wodurch das Problem des Motivverlusts (abgesehen von dem durch abweichende Seitenverhältnisse entstehenden Beschnitt) nicht mehr auftritt.
Wir können Ihnen gerne Ihre getätigte Zahlung zurückbuchen, wenn Sie einen kostenlosen Neudruck mit einer anderen Randart nicht wünschen sollten.
Sollten Sie sich stattdessen eventuell dafür entscheiden wollen, die gelieferte Ware so wie sie ist mit einem Nachlass von 50% behalten zu wollen, können wir auch das gerne für Sie arrangieren!
Bitte geben Sie uns ein kurzes Feedback, wie wir in diesem Zusammenhang in Ihrem Sinne verfahren dürfen.Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis in diesem Zusammenhang und bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Picanova-Team

Daraufhin habe ich nochmal einen Vergleich angestellt und mein Bild neu hochgeladen und „gezerrt“ eingestellt.

Frontansichten gezerrt und größer

Findet ihr den Unterschied groß?

Das hab ich dann per Mail zurück geschickt und meine Zweifel angemeldet, ob es das viel besser macht, aber ich gerne das Angebot annehme, dass sie mir eine neue Leinwand schicken. Innerhalb weniger Minuten kam eine Antwort (jetzt auch mit persönlicher Anrede), dass sie mir gern schnellstmöglich Ersatz schicken.

Ich bin gespannt und werde weiter berichten.

Blogger-Aktion: zeigt her eure Sammlung

Blogger-Aktion: zeigt her eure Sammlung

Die Testfamilie hat die wie die letzten Monate auch zu einer Bloggeraktion aufgerufen. Diesmal geht es darum, was man sammelt. Wie bei vielen anderen Frauen auch sind es bei mir unter anderem Schuhe. Allerdings sind es bei mir Chucks.

Ich  muss aber dazu sagen, dass ich alle irgendwie ermäßigt gekauft habe oder auch gebraucht bei Ebay.

Dann mal los, ich zeig sie euch.

blau braun ganz schwarz gelb Bus grau grau doppelt lila maroon rot rot edition schwarz schwarz leder schwarz Nadelstreifen Stiefel braun Stiefel schwarz simple taupe wildleder fellweiß

Meine Nagellacksammlung zeig ich vielleicht demnächst auch mal.

Paar Nummer 19 ist im Moment unterwegs zu mir.

Soxego – Onlineshop

Soxego hatte vor einer ganzen Weile bei Facebook nach Testern gesucht, die auf ihrem Blog über den Shop berichten wollen. Wenn man es nun aber nicht als haupttester geschafft hat, dabei zu sein, hat trotzdem jeder Bewerber eine Box zum testen geschickt bekommen. WOW!

Aber worum geht es überhaupt?

Es handelt sich um einen Sockenshop. Das spannende daran ist die Box, mit der man die Socken bestellen kann. Diese Box lässt sich recht individuell gestalten. Also ein perfektes Geschenk, wenn man nicht nur langweilig Socken verschenken möchte.

Natürlich kann man die Socken aber auch ohne Box bestellen.

Um euch einen Eindruck zu vermitteln, zeig ich euch hier die Box, die ich geschickt bekommen habe.

Soxego1

und von innen:

Soxego2

Wie man sieht, fehlen hier 2 Paare, die ich schon an hatte. Bei der Anmeldung sollte man seine Schuhgröße angeben, bei mir 36. Wie so oft sind mir diese Socken erstmal ziemlich groß gewesen. Sie sind standard 35-38. Nach dem ersten Waschen bei 40°C sind sie immernoch recht groß, aber durchaus tragbar. Die Qualität der Socken ist sonst allerdings super!

Bestellen kann man so ziemlich alles an „Socken“ was man sich vorstellen kann, über Sneakersocken, Sportsocken, Businesssocken, Funktionssocken, Kniestrümpfe oder Strumpfhosen für Herren, Damen, Kinder und Babys.

Preislich geht die Spanne von Babysocken mit 1€/Paar bis zu einer Anti-Cellulite-Strumpfhose für 39,99€

Ich hab noch 2 Videos rausgesucht, wo man sieht, wie das genau mit dem bestellen funktioniert.

Erstmal die Sockenauswahl:

Und danach die Geschaltung der Box:

Der Versand ist übrigens ab 40€ kostenlos. Darunter kostet er 3,90€. Bezahlen kann man über die gängigen Methoden.

Das Beste kommt zum Schluss! Es gibt eine Sockenversicherung! Wer kennt nicht die gefräßigen Waschmaschinen, die einfach ein paar Socken einbehalten. Für solche Fälle gibt ein Schadensformular, wo man angibt, was für eine Socke fehlt. Dazu läd man noch ein Foto von sich selbst, der Waschmaschine und der übrigen Socke hoch. Sas ganze funktioniert bis 1 Jahr nach dem Kauf der Socken und maximal 2x in diesem Jahr.

Was haltet ihr davon? Kommt das für euch in Frage?